Donnerstag, 5. April 2018

[Upcycling] Schachteln von Cerealien

Bücher mit koptischer Bindung
Manchmal gibt es im Discounter von den Cerealien kleine Minipackungen. Vor vielen Jahren waren da mal Comicfiguren drauf und ich konnte einfach nicht widerstehen, diese Cerealien zu kaufen und die Verpackungen anschließend aufzuheben. Schon lange hatte ich den Plan, daraus Bücher zu machen.


Anfangs hatte ich überlegt, dass es langweilig wäre, wieder nur leere Notizbücher herzustellen. Vielleicht könnte man ja ein Comicbuch draus machen?




Doch für einen eigenen Comic bin ich zu unkreativ, und fertige Comics im Netz runterzuladen mit der passenden Größe etc., dass das alles dann noch zu dem Buchformat passt, ist gar nicht so einfach.


Daher dachte ich mir, dass ich mich mit weniger zufrieden geben muss, wenn das Buch nicht eine vollständige Comicgeschichte umfassen kann. Also habe ich im Netz ein paar Comicbilder und kleine Comics rausgesucht, die man kostenlos für den privaten Gebrauch durchaus nutzen darf.




Nachdem ich das gemacht hatte, verging wieder einige Zeit, muss ich gestehen. Die Idee, die Bilder auf grauem Skizzenpapier auszudrucken, das ich sowieso für die Buchblöcke verwenden wollte, entwickelte sich so mit der Zeit beim Werkeln. Durch das Papier bekommt der Comic sogar einen etwas alten Look, allerdings musste ich feststellen, dass der Toner auf dem Papier nicht so gut hält. Es verschmierte alles ein bisschen beim Schneiden und Verarbeiten, aber so ist das Aussehen noch ein bisschen mehr auf "alt" getrimmt. Hat also alles Vor- und Nachteile. :)


Da ich eine koptische Bindung verwenden wollte und die Schachteln mir etwas dünn vorkamen, um als Buchdeckel zu halten, habe ich sie wie bei diesem Buch auf Graupappe aufgeklebt. Dazu habe ich die Graupappe vorher mit einem Teil der gedruckten Comics bezogen und dann die Motive der Schachteln aufgeklebt.

Vorbereitete Buchdeckel
Anschließend habe ich die Bücher gebunden. Jeder Buchblock besteht aus 8 Lagen mit je vier Blatt Papier, das ich aus unbedrucktem und mit Comics bedrucktem Papier gemischt habe. So sind also zwischendurch Seiten mit Comics in den Büchern, wenn man durchblättert.

Koptische Bindung mit zwei Nadeln
Ich hatte 8 Buchdeckel und habe daraus vier Bücher gemacht. Ideal, um zwei neue Varianten für die koptische Bindung auszuprobieren. Zwei davon habe ich mit dieser Variante für die koptische Bindung gebunden:












Bei den oben gezeigten Büchern habe ich an den äußeren Reihen den Faden etwas anders verknotet, so dass ein etwas schöneres Zopfmuster entsteht als sonst. Aber mit der Technik, bei der zwei Nadeln parallel verwendet werden, sieht das Muster noch etwas besser aus, finde ich. Außerdem kann man da auch verschiedene Farben Garn miteinander kombinieren, was eine schöne Variation ist.

Koptische Bindung mit zwei Nadeln


Für dieses Buch habe ich die Fäden so kombiniert, dass schwarz und weiß sich abwechseln:




Für dieses Buch habe ich auch zwei Farben Garn verwendet, allerdings so, dass die ganzen Reihen trotzdem einfarbig geworden sind:

Koptische Bindung mit zwei Nadeln




Ich mag die kleine Bücherserie, die da entstanden ist. Die Technik mit zwei Nadeln werde ich in Zukunft bestimmt häufiger verwenden, denn schwer ist es ganz und gar nicht und sieht auch noch richtig gut aus.




Habt ihr auch schon andere Varianten für die koptische Bindung ausprobiert? Wie sind eure Erfahrungen?

Bis bald,
eure Gerdi




Anleitung: koptische Bindung

Kommentare:

  1. mit Comicfiguren sind deine büchlein zum "reinbeissen" schön ! werde versuchen dein 2 technike zu benuetzen * und mit teeverpackung habe ich kleine hefchen gemacht die ich bald zeige werde :)
    liebe grüsse

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Gerdi,

    ich komme zwar leider nicht regelmäßig dazu, deinem Blog zu lesen, doch immer mal wieder schau ich bei dir rein und freue mich, dass du wieder Beiträge schreibst! Danke für deine tollen Anleitungen. In der nächsten Zeit möchte ich gerne mal die koptische Bindung ausprobieten, die du in letzter Zeit öfter vorgestellt hast.
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen

Wenn du auf diesem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung (https://lost-im-papierladen.blogspot.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...