Dienstag, 28. Oktober 2014

Sommerpost 2014 #4



Die Sommerpost-Aktion ist nicht vergessen - nur leider durch die Blog-Pause ein bisschen in den Hintergrund gerückt. Trotzdem haben wir natürlich weitere Bücher erhalten und heute möchten wir euch eines davon zeigen.




Im September haben wir ein ganz wundervolles Buch von Claudia erhalten. Sie entführt uns nach Japan.


Der Einband ist mit einer Landkarte eingebunden.


Dazu gab es auch eine passende Karte mit Grüßen:


Auf der letzten Seite hat man die Gelegenheit, in einer Art Papiertasche lose Blätter zu sammeln.
Eine wirklich feine und schöne Buchbinderarbeit.




Liebe Claudia, vielen Dank für das wunderhübsche Buch, wir haben uns wirklich sehr gefreut. Und ich muss mal ein bisschen Ausschau halten, vielleicht kann ich irgendwo in der Sommerpost-Liste die übrigen Bücher von dir entdecken. Es würde mich sehr interessieren, an welche Orte du die anderen Mitglieder aus unserer Gruppe entführt hast.



Bis bald,

die Basteltante und der Bücheronkel

Freitag, 24. Oktober 2014

Ich bin zurück aus der Blog-Pause und bringe euch ein bisschen Schlamm mit


Endlich - die Blog-Pause ist zu Ende! Nachdem ich zu Hause über 6 Wochen lang keinen Internetzugang hatte, bin ich nun seit kurzem endlich wieder online. Also bloggen wir doch gleich mal ein bisschen, und ich erzähle euch, was ich am 11. Oktober gemacht habe: da bin ich nämlich mit zwei Freundinnen beim sogenannten Toughrun mitgelaufen. Diese Veranstaltung ist ein Cross-Country-Lauf, der aber mehr Wert auf den Spaß legt als auf Schnelligkeit oder Erfolg. Daher ist es nicht verwunderlich, dass man dort vielen seltsamen Gestalten in Kostümen begegnet, die sich bereitwillig durch die größten Matschlöcher quälen, die man sich vorstellen kann. Nicht umsonst lautet der Untertitel "Ab in de Batsch". Der sogenannte Swamp ist vermutlich das beliebteste Hindernis bei diesem Lauf - wer wollte sich nicht schon gern als Kind in große Schlammpfützen werfen? Hier gibt es gleich einen ganzen Sumpf, durch den man waten muss. Vorsicht: wenn man nicht aufpasst, zieht es einem glatt die Schuhe aus!

Lila Minions beim Toughrun


Zusammen mit zwei Freundinnen...

Dienstag, 16. September 2014

Blog-Pause

Blog-Pause

Bevor jemand denkt, es gibt uns nicht mehr - wir sind leider in eine kleine, unfreiwillige Blog-Pause gerutscht. Telefon- und Internetgesellschaften machen einem manchmal einfach das Leben schwer....

Wir hoffen, bald wieder am Start zu sein, und euch dann weiterhin als unsere Leser begrüßen zu können.

Bis bald,
die Basteltante

Mittwoch, 3. September 2014

Perlentiere: Schleiereule und Igel

Das Buch Perlentiere aus aller Welt* von Ingrid Moras bietet sehr viele Anleitungen für die verschiedensten Tiere. Die Schleiereule fand ich auf Anhieb einfach schön und musste sie unbedingt nachbasteln.



















Dabei durfte natürlich auch der kleine Igel nicht fehlen:


















So langsam wächst meine Sammlung aus Perlentieren. Das Basteln entspannt mich irgendwie.

Bis bald,
die Basteltante




*Der Link dient lediglich zu eurer Information und wird nicht gesponsort.

Mittwoch, 27. August 2014

Dreiköpfiger Drache

Beim Basteln von Perlentieren kann ich persönlich sehr gut entspannen. Am liebsten sitze ich dabei in der Sonne auf dem Balkon. Viele Tiere behalte ich selbst, aber wenn ich Drachen bastele, verschenke ich diese an "meinen größten Fan": den Verlobten einer guten Freundin. Der ist ein sehr großer Drachenfan und vor allem ist er immer hin und weg von meinen Drachen, die ich aus Perlen herstelle. So hat er von mir insgesamt schon fünf Drachen bekommen: einen roten, zwei blaue (einer davon ist dieser), einen grünen und einen schwarzen. Und was darf da nicht fehlen? Genau, ein Drache mit drei Köpfen!


Nach einer kostenlosen Anleitung von perlentiere.com habe ich diesen dreiköpfigen Drachen gebastelt. Er ist - wie eigentlich die meisten Drachen - ein bisschen aufwendig. Vor allem die Flügel sind immer die meiste Arbeit, aber ich finde, die Mühe hat sich wieder einmal gelohnt.

 

Für den Körper habe ich transparente Rocailles in topas mit Silbereinzug verwendet - die sehen nämlich golden aus. Für das Flügelskelett habe ich weiße Rocailles verwendet, und die Flügelhäute sind aus metallisch schimmernden Perlen in pink und lila hergestellt.


Ich hoffe, dass dem Verlobten meiner Freundin auch dieser Drache gefallen wird. Zumindest wäre es wieder was Neues in der Sammlung, einen goldenen Drachen mit pink-/lilafarbenen Flügeln bzw. dann auch noch drei Köpfen hat er nämlich noch nicht.

Bastelt ihr auch manchmal mit Perlen? Macht ihr auch Perlentiere, oder lieber was anderes, vielleicht Schmuck?

Bis bald,
die Basteltante



Anleitung: dreiköpfiger Drache von Jalaila (die mittlere Anleitung von den drei zur Verfügung stehenden Anleitungen für Drachen mit drei Köpfen)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...