Donnerstag, 22. März 2018

[Upcycling] Keksschachteln #1

Keksschachtel-Upcycling
Immer wenn ich Lebensmittel kaufe, denke ich mir, dass all diese Lebensmittelverpackungen doch noch für mehr verwendet werden könnten als nur im Müll zu landen, nachdem ich die Kekse in Rekordzeit verputzt habe. ;) Vor allem weil viele Verpackungen eigentlich sogar ein richtig schönes Design haben.

Keksschachtel-Upcycling
Tatsächlich kann man die meisten Verpackungen noch zum Buchbinden verwenden. Am einfachsten ist das natürlich mit leeren Schachteln, da sich Papier gut verarbeiten lässt. Aber man kann auch Verpackungsfolie verwenden, wie ich das z.B. bei diesem Buch gemacht habe. Folie ist natürlich schwieriger zu verarbeiten, da der normale Buchbinderleim auf der glatten Oberfläche der Folie nicht haften bleibt, aber dafür gibt es einen Trick, den ihr im verlinkten Beitrag nachlesen könnt.

Keksschachtel-Upcycling - Buch mit japanischer Blockbindung
Zurück zu dem hier gezeigten Buch: Irgendwann hatte ich mal die Schachtel der wohl mit am bekanntesten Kekse überhaupt aufgehoben, um damit beim Buchbinden zu experimentieren. Die Schachtel ist nicht so stabil wie die Graupappe mit 1,5 bis 2 mm Dicke, die ich sonst meist für Buchdeckel verwende. Um Graupappe damit ganz klassisch zu beziehen, dafür ist die Schachtel natürlich zu dick, aber ich dachte mir, dass sie völlig unbearbeitet als Buchdeckel für eine einfache japanische Blockbindung gut geeignet sein sollte.

Also habe ich ein paar Papierreste und die Schachtel auf die richtigen Größen zugeschnitten, mit meinem Papierbohrer einige Löcher gebohrt und mit verschiedenen Farben Stickgarn zu einem kleinen Buch vereint.

Japanische Blockbindung
Das Schöne an der japanischen Blockbindung ist, sie ist unglaublich variabel und vielfältig, kommt ganz ohne Leim aus (vorausgesetzt man macht keine bezogenen Buchdeckel) und ist meist ruckzuck fertig. Eignet sich auch prima, um eine lose Blattsammlung zu binden, sofern man an der Innenseite, wo die Löcher sein werden, genug Platz hat, um hinterher noch alles lesen zu können. Damit wären wir dann bei dem kleinen Nachteil dieser Bindung: man kann die Bücher leider nicht gut aufschlagen.

Japanische Blockbindung

Mein Lebensgefährte hatte sogleich die Idee, dass das kleine Büchlein daher am besten als Daumenkino geeignet wäre. Fehlt nur noch die Umsetzung - darin bin ich ehrlich gesagt nicht so gut. Es mangelt weniger an Ideen, mir mangelt es an zeichnerischem Talent. Aber wer weiß, vielleicht versuche ich mich irgendwann an einem Daumenkino. :)

Was macht ihr mit euren leeren Keksschachteln? :)

Bis bald,
eure Gerdi




Anleitung: japanische Blockbindung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf diesem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung (https://lost-im-papierladen.blogspot.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...