Donnerstag, 15. Januar 2015

[Handmade book of the month] Buttonhole Stitch

Diesen Monat zeige ich euch ein Buch, das vor ca. 5 bis 6 Jahren entstanden ist. Kennt ihr schon den Buttonhole Stitch oder zu Deutsch: die Knopflochbindung? Hier habe ich ein Beispiel für euch, wie sowas aussehen kann. Das Buch ist natürlich eine ziemlich bunte Mischung, da ich damit viel experimentiert habe.
Zum einen war die Bindung für mich neu. Zum anderen wollte ich unbedingt einmal testen, wie sich Verpackungsfolie von Keksen verarbeiten lässt. Und zuguterletzt wollte ich auch noch wissen, wie gut sich Häkelgarn für's Buchbinden eignet.

Buttonhole Stitch

Das Ergebnis dieser drei Experimente seht ihr vereint in diesem Buch. Ich kann sagen, dass diese Art der Bindung durchaus schöner anzuschauen ist, wenn man beim Kombinieren von Farben und Motiven geschickter vorgeht als ich. ;) Damit die Bindung gleichmäßig wird, braucht man ein bisschen Übung. Falls ihr das gerne mal ausprobieren möchtet, findet ihr z.B. HIER eine Anleitung.

Buttonhole Stitch

Verpackungsfolie von Lebensmitteln lässt sich durchaus zum Einbinden von Buchdeckeln verwenden, man braucht allerdings den richtigen Leim. Mit dem normalen Papierleim wird das nichts, weil allein schon der Leim auf der glatten Oberfläche der Folie einfach nicht richtig haftet. Stattdessen kann man z.B. Planatol AD94/5B verwenden. Das ist ein Leim, der speziell dafür geeignet ist, saugfähige Materialien wie Papier mit glatten Oberflächen zu verkleben.

Ein Blick auf die erste Seite: Buch mit Knopflochbindung
Es ist nicht immer einfach, in Deutschland farbigen und bereits gewachsten Buchbinderzwirn zu finden. Wenn man nicht gerade teuer im Ausland bestellen möchte, sucht man so seine Alternativen. Hier habe ich Häkelgarn ausprobiert. Sofern man nicht allzu sehr auf Langlebigkeit eines Garns abzielt, sondern vielmehr Farbe bzw. Design im Vordergrund steht, kann man erstaunlicherweise fast jedes Garn benutzen. Je reißfester es ist, desto besser. Man sollte es lediglich zuvor wachsen, da sich der Faden dann besser durch die Papierlagen ziehen lässt. Außerdem verknotet er so nicht von selbst, das kann einem sonst wirklich den letzten Nerv rauben. Am besten probiert man sich einfach mal durch und sammelt seine Erfahrungen, da nicht jedes Garn gleich gut geeignet ist.

Habt ihr Anregungen oder Fragen?

Bis bald,
Gerdi

Kommentare:

  1. Liebe Gerdi,

    also, deine Farbkombination gefällt MIR sehr gut, da gibt es nicht zu "meckern". Auch deine Idee inspiriert mich total wieder etwas NEUES auszuprobieren. Vielleicht funktioniert auch Stickgarn? Das habe ich für die koptische Bindung verwendet, allerdings den gezwirnten Faden halbiert, weil ich mir nicht sicher war ob ein dicker Faden in der Heftlage zu sehr aufträgt.
    Mit der Koptischen Bindung aus eurem Blog habe ich meine Bücher hin bekommen und ja auch Michaela angesteckt (siehe ihren BLOG) . Ich hatte mir den gleichen Problemen zu kämpfen wie sie. Es war eine grosse Erleichterung eure/deine Antwort zu lesen, das dieses wackelige "normal" ist.
    P.S. bei Kummetat in Köln gibt es ganz viel Auswahl zu farbigen Buchbindezwirn. Vielleicht darf ich dir beim nächsten Einkauf was mitbringen und dir schicken?
    LG pipistrello

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petra,
      vielen Dank für deinen Kommentar! :)
      Stickgarn habe ich irgendwann auch schon einmal ausprobiert, geht auf jeden Fall, wenn man es ein wenig wachst. Sonst verzwirbelt und verknotet es sich beim Durchziehen durch die Lagen gern mal.

      Die Probleme mit der koptischen Bindung - manchmal stören sie mich auch, aber dafür entschädigt am Ende oft das Design, das mit anderen Buchbindetechniken nicht so machbar ist. Am besten probiert man sich einfach mal durch.

      LG, Gerdi

      P.S. Wenn es dir nicht zu viel Mühe bereitet, wäre ich dir auf jeden Fall sehr dankbar, wenn du mir ein bisschen farbigen Zwirn besorgen könntest. Ich kenne den Händler, habe da aber bisher online noch nie farbigen Zwirn finden können.

      Löschen

Wir freuen uns über Feedback zu unserem Blog!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...