Dienstag, 24. Juni 2014

Schon wieder ein Bowie-Täschchen

Vermutlich kann ich diese Handytasche bald schon im Schlaf nähen, immerhin ist dies bestimmt schon die siebte oder achte... Ich habe das Zählen aufgegeben. Sie ist aber auch praktisch, einfach zu nähen und wie immer hübsch anzusehen.

Handytasche "Bowie"

Dieses Mal habe ich die Tasche für eine Freundin genäht, die eine Handytasche braucht und sich begeistert meine Tasche angeschaut hatte. Da war es also entschieden, und an Stoffen mangelt es in meinen vier Wänden gewiss nicht. Die einzige Bedingung von meiner Freundin: robust soll die Tasche sein. Da bietet sich Jeansstoff wie immer sehr gut an. Auf die Schleife habe ich daher auch dieses Mal verzichtet.


Das Innenleben ziert ein schöner, grüner Batik-Stoff, den ich schon für ein Nackenkissen verwendet habe. Ich finde, das wirkt sehr schön.


Schlicht ist die Tasche geworden - aber ich denke, sie erfüllt ihren Zweck ausreichend. Ich habe auch schon überlegt, ob ich sie nicht vielleicht gegen meine Tasche tausche, ich finde das Grün fast schon schöner, als die weißen Blümchen auf schwarzem Hintergrund...

Und da ich hier mal wieder meine alten Jeans zum Upcycling verwendet habe, schaut die Tasche auch bei Nina und dem Upcycling-Dienstag vorbei.

Bis bald,
die Basteltante



Schnittmuster: Handytasche "Bowie" von pattydoo
Stoffe: ausgediente Jeanshose, Baumwollstoff vom örtlichen Stoffmarkt

Mittwoch, 18. Juni 2014

Sommerpost 2014 - Sommertagebücher

Letztes Jahr waren wir bei der großartigen Sommerpost "Sommer in der Schachtel" dabei, und es hat sehr viel Spaß gemacht. Dieses Jahr haben wir bei der schönen Frühlingspost mitgemacht und es wurden wunderbar bedruckte Karten quer durch's Land geschickt.



Und jetzt kommt die Sommerpost für dieses Jahr. Das Thema: "Sommertagebücher". Die Aufgabe: sechs kleine Bücher binden und fünf davon an die Gruppenmitglieder schicken.
Muss ich noch viel mehr sagen als: Da MÜSSEN wir natürlich dabei sein!
Seid ihr auch dabei?
Wer noch etwas Hilfestellung zum Buchbinden braucht: In unseren Tutorials sind ein paar Anleitungen zum Buchbinden dabei. ;)


Bis bald,
die Basteltante

Mittwoch, 11. Juni 2014

Ob Nackenkissen oder Leseknochen - es wird gemütlich!

 

 

Das Leseknochenfieber ist auch bei mir ausgebrochen. Die Idee hat mir auf Anhieb gut gefallen und nachdem ich im April ein paar schöne Baumwollstoffe auf dem Stoffmarkt Holland gekauft hatte, habe ich diese Leseknochen genäht. Eigentlich sind es ja Nackenkissen, die wirklich sehr bequem sind. Aber die Form erinnert an einen Knochen und das Kissen lässt sich auch prima als Buchstütze benutzen. Genau richtig, wenn der Sommer an die Tür klopft und man außer faul in der Sonne liegen und lesen nicht viel tun möchte.






 

Beide Leseknochen sind auch bereits verschenkt und erfüllen hoffentlich ausreichend ihren Zweck. Leider haben wir nun keine Lesestützen mehr... Ich muss mich also dringend noch einmal an die Nähmaschine setzen und ein weiteres Kissen nähen, oder besser gleich zwei, sonst geht die Streiterei los, wer den Leseknochen haben darf... ;)


Bis bald,
die Basteltante





Schnittmuster: Relaxing Neck Pillow von Sew4home
Stoffe: vom örtlichen Stoffmarkt

Mittwoch, 4. Juni 2014

Der Regen kann kommen - mein neuer Bezug für den Fahrradsattel ist fertig!

Schon seit letztem Herbst hatte ich mir fest vorgenommen, einen Bezug für meinen Fahrradsattel zu nähen, denn ich habe einen Gelsattel. Und wenn der nass wird... ich kann euch sagen, das ist kein schönes Gefühl. Darum habe ich die ganze Zeit immer eine Plastiktüte darüber gestülpt, aber das sieht natürlich nicht allzu schick aus. Außerdem hatte ich immer das Talent, die Tüte im Fahrradkorb liegen zu lassen anstatt sie zu benutzen, und wenn das Fahrrad dann den ganzen Tag am Bahnhof stand, wurde die Tüte irgendwann vom Wind weggeblasen, und mein Sattel war durchnässt... Nicht sehr umweltfreundlich, ich weiß, aber jetzt endlich, ein schicker neuer Bezug, der hoffentlich nicht davonfliegt:


Ich hatte schon ewig das Wachstuch bereit liegen, und nun im April habe ich den Bezug für meinen Sattel endlich genäht. Es ging ratzfatz und war super einfach - warum hatte ich bloß so lange gezögert? Gut, mein Bezug ist nicht so supertoll geworden, wie ich mir das ausgemalt hatte. Mein Seitenstreifen war dann doch ein Stück zu kurz, weil ich mich verrechnet hatte, daher wirft der Bezug eine große Falte. Aber er passt und schützt meinen Sattel - und dafür isser jetzt gut genug.


Die Fotos sind leider nicht so dolle, weil ich sie mit dem Handy machen musste - die Kamera hab' ich im Normalfall nicht bei mir, wenn ich nur schnell mit dem Rad zum Bahnhof düse, um zur Arbeit zu fahren. Ich hoffe, ihr verzeiht das... Aber nun kann der Regen kommen - aber nur ab und zu, ein bisschen Sonne hier und da möchte ich gern trotzdem haben. ;)

Bis bald,
die Basteltante




Schnittmuster: Fahrradsattelbezug von Hamburger Liebe
Wachstuch: vom örtlichen Stoffmarkt
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...