Dienstag, 18. Februar 2014

Handytaschen "Bowie" - zum Zweiten

Handytaschen "Bowie"
Bereits letztes Jahr habe ich aus alten Jeans zwei Handytaschen genäht. Eine davon gehört meiner besseren Hälfte und die andere haben wir an einen Bekannten verschenkt. Dessen Tochter fand die Tasche aber so toll, dass sie sich die Tasche für ihr eigenes Handy gleich unter den Nagel gerissen hat...

Rückseiten der Handytaschen
Tja, da muss wohl ein Ersatz her, nicht wahr? Und hier ist er. Ich habe gleich zwei Taschen genäht, einen für unseren Bekannten und eine für mich. Bei beiden Taschen habe ich wieder auf das Schleifchen verzichtet, dafür hat eine Tasche wieder Gürtelschlaufen erhalten, die ich von einer alten Jeans abgeschnitten und auf den Außenstoff der Tasche genäht habe.

Gürtelschlaufen an der Rückseite
Vorderseite
Innen habe ich einen hübschen Baumwollstoff mit Farbklecksen verarbeitet. Den Stoff kennt man auch schon von diesem Büchlein.
Ich bin schon gespannt, welche Handytasche der Tochter besser gefällt und ob der Papa die neue behalten darf oder die alte zurückbekommt. ;)


Die Tasche für mein Handy ist zwar etwas zu groß gewählt, aber das war Absicht, da ich auch immer ein paar Kopfhörer dabei haben muss. Und wenn dann auch noch ein bisschen Platz für Kleinigkeiten wie einen Zettel oder einen USB-Stick bleibt, ist das für meine Zwecke perfekt.

Meine neue Handytasche von vorn
Dafür ist meine Tasche noch schlichter gehalten, sie hat keine Schleife und auch keine Gürtelschlaufen, da ich nicht das Bedürfnis habe, mein Handy am Gürtel zu tragen. Das trägt mir dann doch ein bisschen zu dick auf und nervt mich einfach nur. Daher habe ich aber darauf geachtet, dass das Faltenmuster von der Jeanshose auf der Rückseite der Handytasche zu sehen ist, das ergibt eine interessante Optik.

Rückseite meiner Handytasche
Innen habe ich einen schwarzen Baumwollstoff mit Blümchenmuster verwendet. Den Stoff kennt manch einer vielleicht noch von diesen beiden Taschen - auch beides Bowies.


Und da die beiden Täschchen auch perfekt zum Upcycling-Dienstag passen, schicke ich sie noch schnell rüber - sei gegrüßt, liebe Nina!

Wie sieht das Zuhause eures Handys aus? Oder muss es ohne Schutz unterwegs in eurer Tasche auskommen?

Bis bald,
die Basteltante



Schnittmuster: Handytasche Bowie
Stoffe: ausgediente Jeanshosen, Baumwollstoffe aus dem Stoffladen vor Ort

Kommentare:

  1. Die sind sowas von schön. Handytaschen gibt es ja wie Sand am Meer, aber Deine, gerade weil man noch erkennen kann, was das Rohmaterial ist, finde ich groß. Beste Grüße von Nina

    AntwortenLöschen
  2. Deine Handytaschen finde ich ganz toll! Einfach super Recycling!
    LG Mary

    AntwortenLöschen
  3. Deine Täschchen sind echt wunderbar, ich liebe es, dass du die Jeans so wirkungsvoll wiederverwendet hast. Die Idee, die Handytasche mit den Gürtelschlaufen am Gürtel tragen zu können, ist klasse!

    Liebe Grüße,
    Mareike

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über Feedback zu unserem Blog!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...