Montag, 30. September 2013

Streichholzprojekte

Es wird ganz dringend Zeit, mal wieder Bücher zu zeigen! Im Sommer, wenn das Wetter schön ist, sitzt man eben lieber draußen statt drin zu werkeln, daher lag der Schwerpunkt hier im Blog in letzter Zeit auf anderen Dingen. Aber ganz untätig waren wir nicht...
Nachdem wir dieses Jahr beim Sommer in der Schachtel mitgemacht haben und 9 kleine Schachteln mit unserem Lieblings-Sommerort gestaltet haben, hatten wir recht viele Streichhölzer übrig. Ja, man hätte wohl auch leere Streichholzschachteln beim Bastelbedarf kaufen können. :) Dazu hätte ich aber bestellen müssen, dann kommt Porto drauf... Die gewöhnlichen Streichholzschachteln waren einfacher zu ergattern und mit Streichhölzern kann man auch schöne Sachen machen.

Mini Piano Hinge Book
Ich habe mich dazu entschlossen, das Verwenden der Streichhölzer mit Buchprojekten zu verbinden. Was ich z.B. schon länger mal ausprobieren wollte, war eine "Piano Hinge" Bindung. Diese Art der Bindung kommt ohne Leim aus und man braucht für den Buchrücken dünne Stäbe oder ähnliches. Damit kann man sehr schön experimentieren, indem man z.B. Essstäbchen verwendet, oder Buntstifte... Ich habe also Streichhölzer verwendet, daher ist das Büchlein ziemlich winzig geworden.


Für diesen Test habe ich ausschließlich Papierreste verwendet, davon haben wir nämlich mehr als genug. Das Büchlein war einfach und schnell zusammengesetzt. Nur die Streichhölzer sitzen vielleicht ein bisschen locker, die Öffnungen zum Durchschieben habe ich wohl etwas zu groß geschnitten, das werde ich beim nächsten Mal genauer beachten.



In dem Buch Eco Books, das ich übrigens HIER vor einiger Zeit vorgestellt habe, habe ich eine Idee entdeckt, die mir sehr gut gefiel: auf dem Einband unter dem Bezugspapier kann man mit Streichhölzern oder kleinen Zweigen ein Muster als Relief gestalten.

Buchprojekt aus dem Buch Eco Books
Sofort hatte ich eine Struktur vor Augen, die sich meiner Meinung nach mit Streichhölzern sehr gut umsetzen lässt, und so ist das folgende Buch entstanden. Die Streichhölzer (ohne die Köpfe) habe ich in Form eines Blattes auf dem Karton, der als Buchdeckel dienen soll, angeordnet und mit Leim befestigt.

Rohbau des Buchdeckels
Anschließend wird der Karton ganz normal bezogen, in diesem Fall mit dünnem, dunkelgrünem Seidenpapier. Das Papier wirft natürlich beim Verarbeiten Falten, aber das gibt dem Buch das gewisse Etwas. Um den Buchdeckel mit einer japanischen Bindung verwenden zu können, habe ich beim Beziehen den Deckel mit einem Scharnier versehen, damit sich das Buch gut öffnen lässt.

 

Den hinteren Buchdeckel habe ich am Stück gelassen und ebenfalls mit dem grünen Seidenpapier bezogen. Zum Kaschieren innen habe ich Naturpapier mit Papiereinschlüssen verwendet. Der Buchblock besteht aus Papierresten, die wir noch hatten, in diesem Falle sogar noch gefalzt.


Als Zierde habe ich zum Schluss am Papierband, das ich für die Bindung verwendet habe, drei künstliche Blätter befestigt, die ich schon ewig hier herumliegen hatte und für die ich bisher keine Verwendung gefunden hatte. Ich finde, sie passen sehr gut zu dem Buch.


Da beide Bücher komplett aus Resten bzw. "Abfällen" bestehen, sende ich diesen Beitrag auch zum kommenden Upcycling-Dienstag.

Nun sind natürlich trotzdem noch jede Menge Streichhölzer übrig - die Ideensammlung zum Verarbeiten läuft daher weiterhin auf Hochtouren. :)
Was würdet ihr denn aus den Streichhölzern machen?

Bis bald,
die Basteltante

Kommentare:

  1. Die beiden Bücher sind sehr hübsch geworden, vor allem das mit der Streichholzbindung ist ja süß :). Ich würde die Streichhölzer ja verwenden, um Kerzen anzuzünden, aber damit wärt ihr dann vermutlich noch ein paar Jährchen versorgt ;).

    Liebe Grüße,
    Mareike

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Du, über Deinen Besuch auf meinem Blog habe ich mich riesig gefreut.
    Ganz toller Blog - und schwups - schon bin ich eingetragen. Sehr, sehr schöne Sachen wirklich, da werde ich mich in den nächsten Tag wohl öfters darin verlieren.
    GlG Barbara

    AntwortenLöschen
  3. Herrliche Buchprojekte! Upcycling vom Feinsten..., da juckt es mich gleich in den Fingern... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  4. Was für wunderschöne Exemplare Dir da gelungen sind. Sie sehen so filigran aus und man möchte sie gleich streicheln. Toll!
    Herzliche Grüße von Nina

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über Feedback zu unserem Blog!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...