Montag, 8. Juli 2013

Fotobox

 

Für unsere analoge Spiegelreflexkamera, die nun zwar irgendwie ausgedient hat, aber zum Wegwerfen oder Hergeben zu schade ist, waren wir auf der Suche nach einer Aufbewahrungsmöglichkeit. Da wir sie die allermeiste Zeit nicht benutzen, ist eine Fototasche nicht nötig (außerdem brauchten wir eine Tasche für die neue, digitale Spiegelreflex), daher haben wir uns gedacht, wir machen eine hübsche Kiste.

 

Anders als für den RaspberryPi versteckt sich hier kein Kasten im Kasten. Dieses Mal wurde der Kasten in drei Fächer aufgeteilt, eines für das Kameragehäuse, zwei weitere für die beiden Objektive. Die Fächer für die Objektive haben wir mit Schaumstoff ausgepolstert, damit die Objektive gut geschützt sind.


Wo kein Schaumstoff ist, ist der Kasten innen mit Elefantenhaut ausgekleidet. Außen habe ich Motive von einem ausgedienten Kalender mit dem Thema "Traumstrände" verwendet. Schöne Fotos fand ich dafür einfach sehr passend, und das Endergebnis gefällt mir auch gut. Was sagt ihr dazu?


So ein Kasten ist recht einfach zu bewerkstelligen und falls ihr sowas auch machen wollt, dann schaut euch doch mal unsere Anleitung an.

Bis bald,
die Basteltante

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Feedback zu unserem Blog!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...