Montag, 10. Juni 2013

[Aus unserem Bücherregal] "Bücher binden und gestalten" von Marlies Zibell

Letztes Mal habe ich euch einen kleinen Überblick über die Bücher, die sich zum Thema Buchbinden schon bei uns angesammelt haben, gezeigt. Heute möchte ich euch endlich das erste Buch vorstellen:


Gebundene Ausgabe 2001, 63 Seiten, 12,90 €

Das Buch habe ich 2007 zum Geburtstag bekommen, nachdem ich in dem Jahr angefangen hatte, erste Bücher selbst zu binden. Damals habe ich mir noch mit einer selbstverfassten Anleitung von einer Internet-Bekanntschaft beholfen und die Bücher mit Pattex geklebt. Wenn ich heute so darüber nachdenke, muss ich darüber einfach nur lachen. Man kann Bücher durchaus mit Pattex kleben - allerdings würde ich das heute niemandem mehr empfehlen. Also vergesst es ganz schnell wieder! ;) Und bevor ich weiter abschweife, zurück zum Buch!

Ein Blick ins Inhaltsverzeichnis
Das erwähnte Buch richtet sich an Einsteiger und Laien, die noch keine Ahnung vom Buchbinden haben, daher sind die Anleitungen für einige einfache Basis-Projekte gut beschrieben und mit zahlreichen Bildern ausgeschmückt.
Die folgenden Anleitungen sind darin zu finden:
  • Fadenheftung
  • Klebebindung
  • Ganz- und Halbgewebebände
  • Buchblöcke mit Buchschrauben
  • Japanische Blockbindung
  • Leporellos
Ein Blick auf eine bebilderte Anleitung
Außerdem gibt es einen kleinen Anhang, in dem einige Grundlagen - wie die Laufrichtung von Papier - erklärt werden. Als ich das Buch damals bekam, habe ich dem Anhang ehrlich gesagt nur wenig Aufmerksamkeit geschenkt, allerdings ist dieses Basiswissen in der Praxis unumgänglich, wenn man nicht nur ein schönes Buch, sondern auch ein haltbares Buch herstellen möchte.

schematische Darstellung vom Aufbau eines Buches
Zusätzlich zu dem vermittelten Grundwissen und den Anleitungen für einfache Bücher gibt die Autorin auch einige Anregungen zu kreativen Gestaltungsmöglichkeiten, um selbst Bucheinbände zu gestalten.

Kreative Gestaltungsmöglichkeiten entdecken
Für Einsteiger und Laien ist dieses Buch zum Einstieg in das Buchbinden durchaus eine gute Wahl. Das absolute Grundwissen wird zwar mit wenigen Worten, dafür umso mehr mit Skizzen und Fotos sehr gut erklärt. Die Anleitungen sind ebenfalls gut verständlich und mit Hilfe der beigefügten Skizzen und Fotos leicht nachzuvollziehen. Was dieses Buch allerdings nicht ersetzen kann, sind die kleinen nützlichen Tricks und Kniffe aus dem Buchbinder-Alltag, die so manchen Schritt sehr viel einfacher machen können. Die Autorin macht es stellenweise ein wenig umständlich vor - man kann es so machen, aber es ginge auch einfacher bzw. anders.

Ein eigenes Kapitel für die japanische Bindung
Das Thema zur japanischen Blockbindung ist für meinen Geschmack zu einseitig und kurz abgehandelt. Es wird überhaupt nicht deutlich, wie groß hier der Spielraum dieser Bindung ist, vor allem hat die Autorin hier meiner Meinung nach gleich die aufwendigste Variante in ihrer Anleitung verwendet, und zwar die Verwendung eines festen Einbands.
Die Anregungen für die kreativen Gestaltungsmöglichkeiten gefallen mir persönlich sehr gut und sind der richtige Schritt, um seine Bücher selbst kreativ und unabhängig gestalten zu können.

Beispiel für Gestaltungsmöglichkeiten
Was ich ein wenig vermisse, ist eine Liste oder Empfehlung mit Adressen, wo man das Material zum Buchbinden kaufen kann. Nicht jeder hat einen Buchbinderladen um die Ecke und das Suchen im Internet kann schon mal mühselig sein. Hier wären daher meiner Meinung nach ein paar Tipps durchaus hilfreich gewesen.

Fazit:
Insgesamt betrachtet ist dieses Buch für denjenigen geeignet, der in das Buchbinden einsteigen und dabei schnell und gezielt sein erstes Buch selbst binden möchte. Das Buch kann hierbei wirklich nur beim Einstieg helfen, wenn man sich mehr mit dem Buchbinden beschäftigen möchte, sollte man - sofern möglich - auch mal einen Kurs besuchen oder sich mit weiterführender Literatur aushelfen. Für Fortgeschrittene kann ich dieses Buch nicht mehr empfehlen, höchstens als Inspirationsquelle zur Einbandgestaltung, denn die Ideen in diesem Buch sind wirklich schön, kreativ und doch schlicht und einfach nachzumachen. Darum nehme ich dieses Buch von Zeit zu Zeit durchaus in die Hand, um darin zu blättern.

Habe ich etwas vergessen? Habt ihr noch Fragen?

Bis bald,
die Basteltante

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Feedback zu unserem Blog!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...