Samstag, 16. Februar 2013

Selbstgemachter Stempel: Drache

Als ich vor kurzem spontan eine Geschenkschachtel zum Verschenken dieses Drachens brauchte und eine einfache, weiße Schachtel ein wenig aufhübschen wollte, fiel mir wieder die Anleitung für kleine selbstgemachte Stempel auf dem Dawanda-Blog ein. Einen Radiergummi hat man bestimmt immer daheim, dazu braucht man noch ein Schnitzwerkzeug wie zum Beispiel solche für Linolschnitte, und schon kann es losgehen.


Ich wollte etwas Passendes zu dem Geschenk, das in die Schachtel hinein sollte, und habe mir daher aus dem Internet eine kleine Vorlage für einen Drachen gesucht, die simpel und klein genug ist, dass man sie auf so einem kleinen Radiergummi noch gut ausschneiden kann. Ich bin tatsächlich fündig geworden. Ruckzuck war auch der Stempel fertig, mit dem ich die Schachtel in nullkommanix bestempelt hatte.


Das Ergebnis ist nett, ich habe das Gefühl, dass mir irgendwas fehlt, aber die Schachtel erfüllt erst einmal ihren Zweck. Mir hat es vor allem gut gefallen, wie einfach man sich so einen kleinen Stempel selbst herstellen kann, da juckt es schon fast wieder in den Fingern, noch mehr zu machen... :)

selbstgemachter Stempel aus einem Radiergummi
Auf jeden Fall eine hübsche Idee, mit der man kreativ rumspielen kann, wobei so ein kleiner Radiergummi eine recht begrenzte Fläche hat und somit die Wahl an Motiven stark eingeschränkt ist. Aber man kann natürlich auch andere (großflächigere) Materialien verwenden, man erinnert sich bestimmt noch an den guten alten Kartoffelstempel aus Kindertagen.

Bis bald,
die Basteltante

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Feedback zu unserem Blog!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...