Donnerstag, 6. Dezember 2012

Tomaten

Ich bin nicht nur der Bücheronkel, nein, ich bin auch der Tomatenpapi ;)

Nicht erst seit ich ein Praktikum in einer Biogärtnerei gemacht habe, bin ich total begeistert von selbst angebautem Obst und Gemüse. Aber genau dieses Praktikum hat diese Leidenschaft in mir wieder geweckt. Da wir keinen Garten sondern nur einen Balkon haben, kann ich nicht so viel anbauen, wie ich gerne möchte. Aber für ein paar Tomaten und manchmal auch Paprika oder Chili und etwas an Kräutern reicht es. Für nächstes Jahr plane ich zwei Sorten Tomaten anzupflanzen. Die Samen dafür habe ich bei semillas.de bestellt. Das ist ein Shop, der auf La Palma beheimatet ist, aber eine deutschsprachige Website und eine deutsche Bankverbindung bereitstellt und sich auf Sämereien von Chili, Paprika, Tomaten und einiger anderer Exoten spezialisiert hat. Dort erhält man auch alte Kultursorten. Da ich schlechte Erfahrungen mit den heutzutage üblichen Hochleistungssorten im Balkonanbau gemacht habe, habe ich mich diesmal dort für eine (ost-)deutsche - Auriga - und eine tschechische - Czech's Excellent Yellow - Züchtung entschieden. Davor hatte ich von dort eine Sibirische Haustomate mit mittlerer Wuchshöhe, die in diesem Jahr leider nicht im Angebot war.

Saatgut für 2013
Saatgut für 2013

Neben den Tomatensamen habe ich auch noch Samen für eine Zierpaprika - Aurora - bestellt, die in fünf verschiedenen Farben abreift. Wir hatten schon einmal eine solche Pflanze und sie war wirklich hübsch. Leider hat sie eine Nachbarin während unseres Urlaubs "totgegossen". Also werde ich nochmal eine solche Pflanze aufziehen.

Die "Bunte Mischung" besteht aus verschiedenen Paprika- und/oder Chilisamen. Sie lag der Bestellung als "Treuegeschenk" bei. Auch davon werde ich im nächsten Jahr mal zwei oder drei Pflanzen aufziehen und mich überraschen lassen.

Die Bestellung der Samen habe ich deshalb so früh erledigt, damit ich Mitte bis Ende Januar bereits im Minigewächshaus auf der Fensterbank aussähen kann. Bis die Pflanzen dann Mitte Mai endgültig nach draußen kommen, haben sie eine passable Größe erreicht und oft schon die ersten Blüten, sodass die Ernteperiode möglichst lang ist. Schon ab Ende März oder April können die Pflanzen tagsüber an schönen Tagen nach draußen, um etwas abzuhärten. Außerdem regt ein Luftzug auch das Wachstum dergestalt an, dass die Pflanzen kräftigere Stiele ausbilden und so auch ein Sommergewitter später besser überstehen können.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Feedback zu unserem Blog!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...