Sonntag, 2. Dezember 2012

Das Windows Phone 8X by HTC und die Musik

Wenn ein Gerät mit einer Eigenschaft wie Beats Audio beworben wird, dann liegt es auch nahe, dass die Wiedergabe von Audiodateien ein besonderes Augenmerk verdient hat.

Das WP 8X unterstützt folgende Audioformate für die Wiedergabe:

  • .aa
  • .amr
  • .m4a
  • .mp3
  • .wav
  • .asf und
  • .wma (Versionen 9 und 10)
Für meine Tests habe ich mp3-Dateien mit Bitraten von 256kBit bzw. 320kBit verwendet. Ich würde mich nicht als audiophil bezeichnen, stelle aber dennoch höhere Ansprüche an die Tonqualität, als dies beim Durchschnitt der Fall ist.

Die Wiedergabe über den integrierten Lautsprecher ist gut. Man bemerkt hier sehr deutlich, dass der Resonanzkörper fehlt. Außerdem ist die Tonverbesserung Beats Audio damit dauerhaft ausgeschaltet. Das Bild wandelt sich, sobald man einen Kopfhörer (externe Lautsprecher werden hier wohl auch gehen) anschließt. Nun wird per default Beats Audio aktiviert. Den Unterschied bemerkt man leicht. Man braucht nur im Menü Beats Audio kurz zu deaktivieren, und schon bemerkt man, dass die Bässe bei weitem nicht mehr so satt sind, und auch die Höhen sind nicht mehr so "knackig", wie mit Beats Audio. Habe ich zunächst das mitgelieferte Stereo-Headset getestet und war damit schon sehr zufrieden, war ich erst so richtig begeistert, als ich ein Paar Stereokopfhörer angeschlossen habe, die ich sonst an meiner HiFi-Anlage verwende. Leider konnte ich keine Angabe zur Impedanz des Kopfhöreranschluss finden, aber auch so war der Höreindruck richtig gut - immerhin handelt es sich um ein Smartphone und kein HiFi-Gerät. Anderslautende Berichte zu den Audioeigenschaften kann ich in keinster Weise bestätigen.

Wenn wir uns schon die Audioeigenschaften betrachten, dann möchte ich auch ein paar Worte zur Sprachübertragung beim Telefonieren verlieren. Musste ich bei meinem Nokia 5800 teilweise regelrecht in den Hörer hineinkriechen, um alles verstehen zu können, so ist die Tonqualität beim WP 8X sehr gut ohne Nebengeräusche und Rauschen. Auch von meinen Gesprächspartnern wird mir dieser Eindruck bestätigt. Selbst wenn ich im Auto unterwegs bin, stellt mein Gesprächspartner keinerlei Nebengeräusche fest.

Doch zurück zur Musik. Der Microsofteigene Musik-Shop ist wirklich gut ausgestattet. Man findet dort wirklich vieles. Ich muss hier jetzt allerdings sagen, dass ich nicht in Erfahrung bringen konnte, wie es dort mit DRM aussieht und wie die Qualität der angebotenen Tracks ist. Die Preise für Alben sind OK, die für einzelne Tracks mit 1,29€ noch im Rahmen.

Zuletzt möchte ich noch ein paar Worte zu einem lustigen bis nützlichen feature verlieren. Die Musiktitelsuche mit bing funktioniert insgesamt recht gut. Wenn ein Titel bekannt ist, so konnte er bei mir auch spätestens im zweiten Anlauf erkannt werden. Meist funktioniert die im ersten Anlauf und auch dort sehr flott. Der Umfang der Datenbank lässt auch nicht zu Wünschen übrig. Einzig einige Demotracks und einige Darkwave Alben (z.B. Goethes Erben) konnten nicht gefunden werden, das war dann wohl zu speziell. Bei bekannteren wenn auch älteren Künstlern werden auch seltene Tracks recht gut gefunden (So waren die englischesprachigen Tracks von Blümchen - eine Jugendsünde von mir - nach wenigen Sekunden gefunden). Insgesamt eine solide funktionierende und durchaus nützliche Anwendung.

Auch wenn man wie bereits erwähnt einige negative Stimmen zu den Audio-Wiedergabeeigenschaften vernimmt, bin ich abschließend der Auffassung, dass das Windows Phone 8X by HTC in diesem Bereich eine sehr gute Figur macht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Feedback zu unserem Blog!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...