Freitag, 30. November 2012

Startschuss in die Adventsbäckerei: Knopfkekse


Bei mir ist nun der Startschuss in die Adventsbäckerei gefallen. Angefangen habe ich mit Knopfkeksen in Schoko und Vanille - oder Schwarz-Weiß-Gebäck mal anders. Rezept und Idee stammen von lecker.de, wobei ich die Verarbeitung ein wenig abgewandelt habe. Im Originalrezept formt man kleine Kugeln, die man flach drückt, aber ich fand, dass die nicht so schön rund werden.



Knopfkekse in Schoko & Vanille

Zutaten:
(für ca. 100 kleine Kekse)
150 g kalte Butter
75 g Puderzucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
1 Ei (Gr. M)
275 g Mehl
2 EL Kakao

Außerdem:
2 verschieden große, runde Ausstecher
Holzspieß
Frischhaltefolie
Backpapier

Zubereitung:

1. Butter würfeln. Mit Puderzucker, Vanillezucker, 1 Prise Salz, Ei und Mehl in eine Schüssel geben. Erst mit den Knethaken des Rührgerätes, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten.
2. Teig halbieren und unter die eine Hälfte den Kakao kneten. Beide Teige zur Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und ca. 1 Stunde kalt stellen.
3. Ofen vorheizen (E-Herd: 180°C/ Umluft: 160°C). Backblech mit Backpapier auslegen. Die Teige ca. 1/2 cm dick ausrollen und mit dem größeren Ausstecher (ca. 30 mm Durchmesser) runde Kekse ausstechen. Wer größere Kekse haben möchte, kann natürlich größere Ausstecher benutzen.

Mit einem Holzspieß kann man nach Belieben auch andere Formen in den Teig drücken. :)

4. Dann mit dem etwas kleineren Ausstecher (dazu eignet sich sehr gut der Deckel einer Getränkeflasche bzw. einer Saft- oder Milchpackung) einen Ring in die Kekse drücken...



...und zum Schluss mit dem Holzspieß vier Löcher hineinstechen.



5. Kekse auf mittlerer Schiene 10–12 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

Ein Blech voller Kekse (vor dem Backen)
Vor dem Backen...


...und nach dem Backen

Im Prinzip sind die Kekse wie Schwarz-Weiß-Gebäck. Wenn man möchte, kann man mit den beiden Teigen auch unterschiedlich kombinieren, um Knöpfe mit verschiedenen Mustern herzustellen. Ich habe nur eine Variation hinzugefügt, und zwar halb und halb schwarz-weiße Kekse.

fertige Kekse

Wie lange man die Kekse backt, muss jeder selbst rausfinden, da ist jeder Ofen ein bisschen anders, außerdem spielt die Dicke der Kekse auch eine Rolle. Das erste Blech ist mir leider etwas dunkel geraten, da stand der Ofen auch auf 200°C. Ich finde, dann schmecken die Kekse nicht so gut. Ich habe dann herausgefunden, dass diese Kekse in meinem Ofen nach 9 Minuten bei 180°C am besten gelingen.




Habt ihr auch schon mit dem Backen für die Weihnachtszeit angefangen?

Bis bald,
die Basteltante

Kommentare:

  1. Oooh, was für eine supersüße Idee! Klasse :D. Die muss ich unbedingt mal nachbacken ^^. Und die Präsentation mit dem tollen Regenbogengarn ist auch wunderschön.

    (Ich habe noch nicht mit Weihnachtsbäckerei angefangen - mal sehen, wann sich die Gelegenheit ergibt. Erst mal werde ich mich am Wochenende um etwas Deko kümmern.)

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Idee!!!!
    Habe heute die letzten Plätzchen gebacken und bin froh drum, jetzt endlich fertig zu sein.
    Wenn ich jetzt allerdings deine tollen Knöpfe sehe.....hmmm, da juckt es mich schon, nochmal anzufangen:-)
    LG,
    vöglein

    AntwortenLöschen
  3. Der Teig ist nur zerbröselt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tut mir leid, wenn ich dir helfen soll, bräuchte ich ein paar mehr Informationen als nur diese Bemerkung. ;)
      LG, Gerdi

      Löschen

Wir freuen uns über Feedback zu unserem Blog!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...